Dienstag, 8. März 2011

Depression



Ich übe und übe, das ist keine Lüge!
Es wird allmählich alles trübe und ich müde.
Bald werd ich sein, drüben im Sünden.
Dort sitzen unter Bäumen,
Träumen....
werd nichts versäumen!
.....Erwachen: in den heimatlichen Räumen!
Will dort nicht erwachen mit Sachen die mich verrückt machen!!!
Werd lachen und sein wie ein Drachen.
Sehnen werd ich mich nach meinen Gedanken und darin versinken....
....fast ertrinken und wünschen: Dem Hier abzuwinken!!!
Mich lenken, in die kühle Tiefe hinein meiner Gefühle,
Drehen wie eine Mühle: mal schwer mal leicht!!
Doch werd ich schweben, durch den Nebel der Liebe
und nach meinem Herzen streben: Mein Leben zu geben!!!

Gibt nur noch eins das Zählt und mich behält auf dieser Welt,
die mich so quält, die mir gar nicht gefällt: -dann sag es mir, 
dass ich dich nicht verlier! Dann bleib ich hier, bei dir!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen