Donnerstag, 30. Juni 2011

Gestern Nacht


Gestern Nacht, was hab ich gemacht, mir dabei nur gedacht? Hab ein Feuer  entfacht das es kracht. Heut um acht bin ich erwacht. Ich hatte diese Macht nicht bedacht. Ich hab den Verdacht diese Schlacht war voller Niedertracht. Bin aufgewacht heut Morgen voller Sorgen, die Gedanken noch verborgen.

Ich dachte und lachte  was macht der, kommt her, wollte mehr, wollte es mir besorgen, fand das verdorben fühlte mich nicht geborgen. Was ich denke, was er mir schenke, aber ich mich ablenke mit dem Getränke das ich trank und darin versank, verschlang, mich daran hang, ganz lang ohne Drang mich ihn ergab, erlag und wie ein Schlag ins Grab ich da lag und versag weil ichs nicht vertrag.


Wie an jedem Tag ich mich frag, warum ich das ertrag. Ich klag über den Alltag, den ich nicht mag und diese Last mit mir herumtrag. Befreit mich ,  macht mich los, hilft mir! Ich kann es nicht mehr ertragen, angst zu haben zu versagen. An diesen Tagen werden sich alle fragen, was wird sie wohl mit sich herumtragen und wann wird sie es sagen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen