Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mein Dornröschen

Dornröschen umzingelt und gefesselt von tausend Rosenbüschen. Ihre Haut zerstochen und blutig von den Dornen. Auf Ewigkeit in Folter verdammt!

All die Jahre, regungslos und doch voller Pein, die Gedanken nur an ihren Prinzen gerichtet. Jahr für Jahr stieg ihre Sensucht nach ihm, nur die offenen Wunden an ihrem Körper ließen sie nicht zusammen brechen. Dieser Schmerz war der Ausgleich ihrer unerträglichen Sehnsucht!

100 Jahre wartend lag sie da. Will nur von ihm berühft und geküsst werden. Ihre Tränen vermischten sich mit dem Blut, wann wird sie erlöst sein?

Der Prinz kam mit voller Erleichterung sie zu befreien. Sie wollte jedoch nicht! Die Rosendornen hielten das wilde Monster in ihr im Zaum. Er würde erschrecken, wenn sie über ihn herfiele, alles raus liese, was sie Jahrzehnte in ihr ansammelte!

Seine zärtlichen Berührungen, seine begehrten Blicke, das wollte sie und das konnte er ihr nur geben, solange sie dort unter Schmerzen lag, nackt, sehnsüchtig, ihre Beine für ihn bereit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen